Der Steg, auf dem wir zueinander gelangen konnten,
ist schmal geworden.
Wir wohnen auf verschiedenen Seiten der Brücke,
darunter nichts als der Himmel.

Das Band, das wir um unsere Herzen geschlungen hatten,
ist dünn geworden.
Damals konnte es das Licht der Sonne halten,
nun ist es stumm.

Du bist schon weit.
Nur manchmal gehst du einen Schritt zurück,
und ich höre dich noch.

Wenn du gegangen bist,
werde ich das Schweigen deiner Stimme
in meinem Herzen aufstellen.


– Werbung –

(aus: Anke Höhl-Kayser, Stille wird hörbar wie ein Flüstern)

Anke Höhl-Kayser

Anke Höhl-Kayser, Jahrgang 1962, lebt mit ihrer Familie in Wuppertal. Sie studierte Literaturwissenschaft und ist seit 2009 als Autorin und Lektorin tätig. Mittlerweile sind von ihr zwölf Romane und über vierzig Kurzgeschichten und Gedichte in Anthologien erschienen, davon wurden einige mit Preisen ausgezeichnet. Schwerpunktmäßig schreibt sie Fantasy für Kinder und Jugendliche, aber auch Lyrik, Science Fiction und Romantisch-Dystopisches für ältere Leser.
Anke Höhl-Kayser

Letzte Artikel von Anke Höhl-Kayser (Alle anzeigen)