Jeden Tag sehe ich durch diesen Kristall den Marsch,
Ich sehe den letzten Marsch wie jeden Tag durch diesen Kristall.

Hintereinander gehen sie auf das Ungewisse zu, das Leben wird dem Weg nachempfunden, unser Schicksal ist gleich und wir marschieren weiter hintereinander.

Der Friede ist das Grab, hinter euch gehen wir auf der Suche nach dem Frieden, hinter euch auf das zu, was sie die ewige Wohnung nennen, auf die Quantenverbindung der Seele mit dem Universum, die entmaterialisierte ewige Existenz, hinter euch auf das Grab, in Frieden.

Ich kann hinter dem Glas die Gesichter der Wanderer sehen, untröstlich, unsicher, ignorant…. die später das Leben suchen und es jetzt nicht leben.

Nur der Krieg ist das Leben, der permanente Konflikt mit der eigenen Existenz, der ständige Zweifel daran, wer wir sind, verliert sich auf dem Weg, sich im Leben, im Grab, am Ende…. Frieden und Glück zu finden.