DenkZeit

Zeitnah

#Zeitnah

Diskussion: Die Frage nach dem Binnen-I und dem *

Redaktion

Als Redaktion hinter DenkZeit arbeiten wir für Sie daran ein möglichst interessantes und informatives Online-Magazin bereitzustellen. Jeden Monat stellen wir Ihnen ein Schwerpunktthema zusammen, darüber hinaus finden Sie aber auch in der Zeit dazwischen immer aktuelle Artikel auf unserer Seite.
Redaktion

Der Verein Deutsche Sprache startete im März 2019 den Aufruf „Schluss mit dem Gender-Unfug“, die Unterschriftenaktion sorgte für einiges an Diskussion.

#Thema des Monats #Zeitnah

Im Interview: Benjamin Eidam, Botschafter der Transhumanen Partei Deutschland

Redaktion

Als Redaktion hinter DenkZeit arbeiten wir für Sie daran ein möglichst interessantes und informatives Online-Magazin bereitzustellen. Jeden Monat stellen wir Ihnen ein Schwerpunktthema zusammen, darüber hinaus finden Sie aber auch in der Zeit dazwischen immer aktuelle Artikel auf unserer Seite.
Redaktion

Der Begriff Transhumanismus wird seit einigen Jahren immer stärker auch öffentlich diskutiert. DenkZeit hat den Botschafter der Transhumanen Partei Deutschland, kurz TDP, dazu zu einem Interview gebeten.

#Geschichten & Geschichte #Zeitnah

E-Mail von Hannah

Gabrielle Wojtiniak

Gabriela Wojtiniak hat zahlreiche Dokumentarfilm-Projekte in vielen Ländern dieser Welt vorbereitet, begleitet und realisiert, Grenzen überwunden und ‚Brücken gebaut', um Vertrauen möglich zu machen. Dabei musste sie immer wieder ihr Weltbild in Frage stellen und Wahrheit neu definieren. Freunden, Kollegen und vielen Menschen rund um den Erdball verdankt sie einzigartige Erfahrungen, die sie in der Überzeugung bestärken, dass uns mehr verbindet als uns trennt.
Gabrielle Wojtiniak

Letzte Artikel von Gabrielle Wojtiniak (Alle anzeigen)

Hannah schreibt, sie habe gerade „Night Will Fall“ Hitchcocks Lehrfilm für die Deutschen gesehen, und es habe sie große Anstrengung gekostet, dem Unfassbaren bis zum Ende zu folgen. Einmal mehr habe sie sich gefragt, wie es ihr Vater ertragen konnte, […]

#Zeitnah

Die Zukunft des Fußballs ist weiblich

Thomas Matterne

Thomas Matterne schreibt Geschichten seit er schreiben kann. Sein erster beruflicher Weg führte ihn jedoch in die Online-Redaktion eines Fernsehsenders. Während er jetzt eher im Bereich PR und Marketing unterwegs ist, ist er aber ebenso ein leidenschaftlicher Blogger.
Thomas Matterne

Wer von sich behauptet ein Fußballfan zu sein, muss meist nicht näher erwähnen, dass er dabei für die männliche Variante dieser Sportart brennt. Frauenfußball gehört vielleicht die Zukunft, doch die Gegenwart sieht mitunter ernüchternd aus.

#Zeitnah

Der Sprung von der Brücke – Diskussion mit Dr. Gustavo Quintana (Teil II)

Redaktion

Als Redaktion hinter DenkZeit arbeiten wir für Sie daran ein möglichst interessantes und informatives Online-Magazin bereitzustellen. Jeden Monat stellen wir Ihnen ein Schwerpunktthema zusammen, darüber hinaus finden Sie aber auch in der Zeit dazwischen immer aktuelle Artikel auf unserer Seite.
Redaktion

Ein Mann beschließt Suizid zu begehen, in dem er von einer Brücke in den Tod springt. Er tat es nicht allein, sondern nahm auch seine beiden Kinder mit in den Tod.

#Thema des Monats #Zeitnah

Der Sprung von der Brücke – Die Diskussion

Redaktion

Als Redaktion hinter DenkZeit arbeiten wir für Sie daran ein möglichst interessantes und informatives Online-Magazin bereitzustellen. Jeden Monat stellen wir Ihnen ein Schwerpunktthema zusammen, darüber hinaus finden Sie aber auch in der Zeit dazwischen immer aktuelle Artikel auf unserer Seite.
Redaktion

In seinem Beitrag Der Sprung von der Brücke, schrieb unser Autor von einem Ereignis, bei dem ein Vater erweiterten Suizid begangen hatte und dabei seine beiden Söhne mit in den Tod nahm. Der über die Grenzen Kolumbiens hinaus bekannte Dr. […]

#Thema des Monats #Zeitnah

Interview: Nicolas Rossi über seinen Film „Made in Algeria“

Thomas Matterne

Thomas Matterne schreibt Geschichten seit er schreiben kann. Sein erster beruflicher Weg führte ihn jedoch in die Online-Redaktion eines Fernsehsenders. Während er jetzt eher im Bereich PR und Marketing unterwegs ist, ist er aber ebenso ein leidenschaftlicher Blogger.
Thomas Matterne

Der Fotofilm „Made in Algeria“ setzt sich mit einem wenig ruhmreichen Teil der französischen Geschichte auseinander, der bis heute auch in Frankreich selbst seine Nachwirkungen hat. Der Algerienkrieg.

#Thema des Monats #Zeitnah

Meine Heimat – Mein Reisebegleiter

Fabián Orlando Otálvaro Ramírez

Fabián Orlando Otálvaro Ramírez hat einen Universitätsabschluss in Spanisch und Literatur, er ist Früh-Rentner der kolumbianischen Polizei und ein Liebhaber des Abenteuers. Fabian lebt in der Stadt Armenia Quindío, mag Kunstkino und ist auch ein Fan von Science-Fiction-Filmen, insbesondere den Zeitreisen. Er genießt die Berge und Flüsse seiner Heimat Kolumbien. Er träumt davon um die Welt zu reisen und Orte kennen zu lernen, die in keinem Reiseführer erwähnt werden.
Fabián Orlando Otálvaro Ramírez

Letzte Artikel von Fabián Orlando Otálvaro Ramírez (Alle anzeigen)

Identität und Patriotismus sind Eigenschaften, die Kulturen durchdringen. Und Reisen ist vielleicht eine der aufregendsten Erfahrungen, die man machen kann. Oft werden auf Reisen Momente des absoluten Glücks erlebt, vergleichbar mit einem sexuellen Höhepunkt.

#Thema des Monats #Zeitnah

Heimat von Michael Spaccarotella

Michael Spaccarotella

Michael Spaccarotella ist seit 15 Jahren Berater in einem Gefängnis. Vor dem Abschluss seiner Master-Arbeit, hatte er eine erfolgreiche 25-jährige Karriere in der Geschäftswelt. Darüber hinaus verbrachte Michael 6 Jahre in einem katholischen Priesterseminar zum Studium von Spiritualität und Gebet. Sein ganzes Leben lang war er schon Songwriter und spielt Guitare. Er ist dabei, sein erstes Solo-Album zu veröffentlichen. Michael ist auch der Co-Produzent von, " Walking Through Purgatory, An Ex-Offenders Struggle With Reentry ", einer Kurz-Dokumentation, die auf die Verbindungen zwischen psychischer Gesundheit, Sucht, kriminellem Verhalten und das Justizsystem blickt.
Michael Spaccarotella

Letzte Artikel von Michael Spaccarotella (Alle anzeigen)

Ich bin gerade von einem 9-tägigen Urlaub in Europa zurückgekehrt, in den letzten fünf Jahren hatte ich dazu jedes Jahr die Gelegenheit. Die Reise ist jedes Mal anders, so unterschiedlich und einzigartig, wie die Länder uns Städte, die ich besuche. […]

#Zeitnah

Mut

Márcio Barker

Márcio Barker ist Brasilianer aus Sao Paulo und examinierter Historiker mit Abschluss, von der Universität Sao Paulo. 35 Jahre lang moderierte Márcio auf den Bildungskanälen der Radio und Fernsehsender. Unter anderem bei Radio und TV-Cultura in Sao Paulo. Auch im Radio-Web des Kulturzentrums von Sao Paulo war er tätig. Márcio ist Autor des Kinder-und Jugendbuches: „22 Contos e o Dom da Liberdade“ erschienen im Verlag „Editora Voces – Petropolis, Brasil“.
Márcio Barker

Letzte Artikel von Márcio Barker (Alle anzeigen)

Ein neuer Tag erwacht.Der Wecker läutet den Tag ein, es braucht deinen Mut, den Tag anzunehmen.Du sitzt auf deinem Bett und denkst mit Mut darüber nach, was da draußen auf dich zukommt?Wenn es zu kalt ist, Mut, um ins Bad […]

#Thema des Monats #Zeitnah

Die Berliner Brücke brennt – (k)ein Märchen aus deutschen Landen

Arthur Pahl

Arthur Pahl wurde in Gladbeck/Westfalen geboren und wuchs in Würzburg auf. Nach einer Ausbildung im Hotelfach, absolvierte er ein Praktikum in der Schweizer Nobelgastronomie, arbeitete als Steward auf einem Ozeandampfer, lebte in den USA, Kolumbien, Kanada und Brasilien, war abwechselnd Reisbauer, Smaragdhändler, Taxifahrer, Grabsteinverkäufer und Börsenmakler, bevor es ihm gelang in Deutschland einen halbwegs sicheren Hafen anzusteuern, von dem aus er seither als Reiseleiter für internationale Reisegruppengruppen tätig ist. Arthurs Lebensmotto ist: „Schreiben ist Leben – lesen ist Leben verstehen.
Arthur Pahl

Märchen sind – laut Duden – Prosatexte, die von wundersamen Begebenheiten erzählen. Das ist zweifelsohne etwas Schönes. Weil Märchen Bilder in den Köpfen der Menschen malen, sind sie mehr als nur Unterhaltung, sie haben auch eine beglückende Wirkung. Das muntert […]

#Essays #Zeitnah

Lesen – neue Zeiten, neue Formen

Soledad Marquez

Soledad Marquez ist Deutsch-Chilenin; in Deutschland geboren, wuchs sie in Chile und Brasilien auf, studierte in Deutschland und lebt nun in ihrer Herzensheimat Chile am Meer. Sie studierte spanische, französische und portugiesische Literaturwissenschaft und liebt Bücher. Außerdem surft sie gerne und sammelt Muscheln auf Strandspaziergängen mit ihrem Mann und ihrer Tochter.
Soledad Marquez

Letzte Artikel von Soledad Marquez (Alle anzeigen)

Beim Literaturstudium wird als allererstes definiert, was das eigentlich ist, Literatur. Zusammenfassend kann man sagen, dass es zwei Definitionen gibt: eine sehr offene (alles ist Text), und eine etwas restriktivere (zur Literatur gehören die Texte, die als Buch veröffentlicht werden). […]

#Reisen #Zeitnah

Architektur: Die Bahareque Kultur in Kolumbien

Fabián Orlando Otálvaro Ramírez

Fabián Orlando Otálvaro Ramírez hat einen Universitätsabschluss in Spanisch und Literatur, er ist Früh-Rentner der kolumbianischen Polizei und ein Liebhaber des Abenteuers. Fabian lebt in der Stadt Armenia Quindío, mag Kunstkino und ist auch ein Fan von Science-Fiction-Filmen, insbesondere den Zeitreisen. Er genießt die Berge und Flüsse seiner Heimat Kolumbien. Er träumt davon um die Welt zu reisen und Orte kennen zu lernen, die in keinem Reiseführer erwähnt werden.
Fabián Orlando Otálvaro Ramírez

Letzte Artikel von Fabián Orlando Otálvaro Ramírez (Alle anzeigen)

Das kulturelle Symbol des Bahareque  Fachwerks und die Dynamisierung der Wirtschaft im ländlichen Raum Kolumbien ist noch unerforscht. Voll von Naturwundern, architektonischen, kulturellen und sozialen Kontrasten, die die wirtschaftliche Entwicklung der Gemeinden in seinem gesamten Territorium beeinflussen. Der Einfluss der […]

#Zeitnah

Lesen, eine in Vergessenheit geratene Gewohnheit

Claudio Rigo-Righi Abascal

Claudio Rigo-Righi Abascal stammt ursprünglich aus der Stadt Concepción, Chile, und ist von Beruf Tierarzt. Er arbeitete zuerst in einer Tierklinik, um später in der pharmazeutischen Industrie tätig zu werden. Gleichzeitig hat er auch mit großer Leidenschaft unterrichtet. Derzeit berät er verschiedene Unternehmen im landwirtschaftlichen Bereich. Er schreibt gerne Gedichte und ist auch Radioamateur. Er ist ein Mensch, der es liebt zu reisen und von jedem Ort etwas Neues zu lernen. Abgerundet wird sein Lerndurst durch eine große Liebe zum Lesen. Derzeit lebt er in der Stadt Chillan, Chile.
Claudio Rigo-Righi Abascal

Letzte Artikel von Claudio Rigo-Righi Abascal (Alle anzeigen)

Wie weit weg die Zeiten erscheinen, in denen die Jugendlichen und die Erwachsenen noch gelesen haben, um sich zu bilden.