Gesichtsmasken sind aus unserem Alltag inzwischen nicht mehr wegzudenken. Für die einen sind sie ein Ärgernis, für andere kreative Herausforderungen.

Dabei sind die Masken eigentlich nur für unsere westliche Kultur wirklich neu. Die Straßen vieler asiatischer Metropolen waren schon in Vor-Corona-Zeiten oft von Menschen in Masken geprägt.

Insofern hat der Japaner Takahiro Shibata einen kleinen Vorsprung, was kreatives Maskendesign angeht. In diesem Fall hat er es mit einem typisch japanischen Gericht in Verbindung gebracht: Ramen

Schreibe einen Kommentar

<br><br><br><br>Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.<br><br> Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen