Wie so viele andere in Hollywood bleibt auch „Underworld“-Star Kate Beckinsale derzeit hauptsächlich zuhause. Doch ob ihr das gut bekommt?

Man darf zumindest seine Zweifel haben, wie Beckinsale wohl selbst auch:

View this post on Instagram

I think I’m homesick 🇬🇧 🦁 🦁 🦁

A post shared by Kate Beckinsale (@katebeckinsale) on

Zumindest versucht sie aber nicht mehr ihre Katze zur Hauptzutat des nächsten Abendessens zu machen.

View this post on Instagram

Expect a cookbook soon

A post shared by Kate Beckinsale (@katebeckinsale) on

Überhaupt könnte man meinen, das arme Tier leide derzeit mehr unter der Anwesenheit seines Frauchens, als sonst, oder?

View this post on Instagram

@markusmolinari, ask and ye shall receive💕

A post shared by Kate Beckinsale (@katebeckinsale) on

Wahre Begeisterung zumindest sieht dann doch anders aus. Wobei man fairer Weise sagen muss, dass scheint eine Rasse zu sein, der man jegliche begeisterten Mimiken erfolgreich weggezüchtet hat. Aber Tierschützer können ganz beruhigt sein, im tiefsten Herzen liebt natürlich auch Kate Beckinsale ihre Tiere.

Schreibe einen Kommentar





Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen