Beziehungsweise – Zwischenmenschliches

Im wirklichen Leben heißt die gebürtige Steirerin anders, als Maja Siffredi schreibt sie erotische Geschichten, die am ehesten unter „Porno-Satire“ schubladiesierbar scheinen und dem Jugendschutz schon mal die Schweißperlen auf die Stirn treiben. Nach zahlreichen Stationen im In- und Ausland, wo die ausgebildete Köchin unter anderem auch als Barkeeperin und Model gearbeitet hat lebt und schreibt sie mittlerweile in Kärnten. Die erste Publikation „Frau mit Vogel sucht Mann mit Käfig“ erschien im Frühjahr 2017, im Herbst 2018 folgt „Fickfisch“. Dazwischen wurde auch im Séparée eine Kurzgeschichte veröffentlicht, sowie in der Anthologie „Wohin geht die Reise“. Geschrieben hat sie schon immer, erst für die Schublade, dann für den eigenen Blog „majasdirtylaundry.com“ aus dem auch die Idee zum ersten Buch entstand.

In ihrer Kolumne beschäftigt sie sich mit dem allzu menschlichen Zwischenmenschlichen.


Frisch aus der Druckerpresse:


– Werbung –

#fickfisch: Feuchtgebiete für Fortgeschrittene

von Maja Siffredi

„Ein „Feuchtgebiete für Fortgeschrittene“ ist der neue Roman von Maja Siffredi. Blumen und Bienen waren gestern. Gegen dieses freche Fräuleinwunder wirkt selbst Charles Bukowski wie ein warmduschender Beckenrandschwimmer.“

bei Amazon kaufen