Die schöne neue Welt ist Realität geworden. Und sie ist mitunter so hässlich, wie sie Aldous Huxley in seinem Buch beschrieben hat.

Eine neue digitale Welt, die unseren privaten Alltag ebenso durchdringt, wie unser Berufsleben. Der japanische Filmemacher Keiichi Matsuda hat in diesem 360-Grad-Video eine Art Filterblase erschaffen, in der der moderne Mensch gefangen ist und um sein ökonomisches Überleben kämpft, das zugleich auch sein Überleben selbst bedeutet.