So heiß war das Jahr mit Jennifer Lopez

Sängerin und Schauspielerin Jennifer Lopez wurde in diesem Jahr immerhin schon 51, aber so manche mehr als halb so alte Frau dürfte noch immer neidisch sein.

Das Jahr 2020 begann mit Jennifer Lopez quasi mit einem Doppelfeature. Gemeinsam mit Shakira rockte sie die Halftime-Show des Super Bowls 2020. Dafür trainierte sie schon ein bisschen American Football selbst.

Und die Halftime-Show ging dann auch in die Geschichte ein, denn am Ende war es mehr als zwei sexy Sängerinnen, die eine heiße Show ablieferten. Die Show zeigt auch eine Veränderung in den USA auf, zu Gunsten der Latinobevölkerung. In einem sich bereits abzeichnenden US-Wahlkampf galt das für manche auch als Statement gegen Donald Trump.

Nur ein paar Tage später machte J.Lo mit einem Selfie vor dem Spiegel auf sich aufmerksam. Im knappen weißen Bikini zeigte sie ihre Kurven – über 8 Millionen Likes waren die Folge:

Im März hatte Corona auch die USA schon im Griff. Und das bedeutete auch für die Familie von Jennifer Lopez zuhause zu bleiben. Was für eine der bestverdienenden Künstlerinnen weltweit zugegeben einfacher ist, als für manch andere.



Manchmal fragt man sich ja, was Jennifer Lopez darüber denkt, dass ihr Hintern oft im Mittelpunkt zu stehen scheint. Schauspielerkollege George Clooney soll ja vor Jahren behauptet haben, man könne ein Cocktailglas darauf abstellen. Na ja, ihrem Instagram-Account nach ist ihr Verhältnis allerdings ganz entspannt:



Aber machen wir uns nichts vor, das Kleidungsstück 2020 war die Mund-Nasen-Schutzbedeckung:

Aber die Bikinis in denen sich Jennifer Lopez zeigte, waren teils noch knapper:

Im Herbst gab es in den USA wahrscheinlich nur ein Thema: die Wahlen. Viele Stars und Sternchen riefen in einem Land, das eine eher niedrige Wahlbeteiligung verzeichnet, zu eben diesem auf … zu wählen. Ein „I voted“-Sticker machte auf Instagram die Runde:

Mit ihrem Auftritt bei den MTV World Music Awards leitete Jennifer Lopez quasi den Jahresendspurt ein. Und der startete nicht nur verdammt heiß:

Er wurde sogar noch heißer … denn mit ihrem Cover für die neue Single In the Morning testete Jennifer Lopez die Grenzen dessen aus, was man auf Instagram noch zeigen darf: