Unsere Psyche:
ein Abfallprodukt
Unser Körper:
Ein Haufen Zellen
Unsere Gedanken und Gefühle:
Einbildung aufgrund des Abfallprodukts Psyche
Fazit: Es gibt kein richtig oder falsch, keine Freiheit oder
Gefangenschaft, keine Liebe oder Hass, kein Gut oder Böse, kein Nichts
oder Alles … Wir leben aufgrund unserer diktierten Illusionen und
trotzdem gibt es da etwas, das wir nie einfangen werden können und das
wir ständig haben möchten, das ist das Leben selbst und keiner erkennt,
dass er das Leben hat, alles, was wirklich wichtig ist, hat jeder
Mensch. Die Illusion führt auf falsche Fährten, das Denken, das Gefühl,
das Beharren auf Abfallprodukt, Zelle und Einbildung führt uns vom Leben
weg. Zu vertrauen, dass alles passt und dass man dieses Gewühl (Gewühl
und nicht Gefühl, ich habe mich nicht verschrieben) aus Abfallprodukt,
Zellenanhäufung und Illusion nur dadurch überwinden kann, dass man sich
selbst einen Ruck gibt und durch Anstrengung etwas gänzlich anderes
macht, als das, was man tun möchte, das heißt, durch Überwindung der
eigenen Faulheit, der eigenen Einbildung, der eigenen falschen Fährten,
das kann anscheinend niemand, das ist das, was ich jeden Tag aufs Neue
mit meinem Leben versuche, deshalb bin ich Philosoph/in geworden.

Sarah Krampl

Sarah Krampl, am 3.9.1971 in Latisana geboren und bis zum 14. Lebensjahr in Italien (Sanremo) aufgewachsen. Nach Abschluss von 2 Matura, Studium des Italienischen und Spanischen in Graz und Klagenfurt. 2003 Magistra der Philosophie - Mag. Phil. Ab 2005 Sprachtrainierin in den Sprachen Italienisch und Spanisch für die Volkshochschule, BIT, Sprachkurse für das AMS, Kindersprachkurse und Erwachsenensprachkurse. Übersetzerin für die Pensionsversicherungsanstalt seit 1998. Übersetzungen aus dem Italienischen, Spanischen und Portugiesischen für unterschiedliche Firmen. Zwei Bücher im Eigenverlag: „Literarisch-philosophische Rezensionen“ und „Fachessays“-Verheiratet, drei Kinder. Lebt in Villach.
Sarah Krampl

Letzte Artikel von Sarah Krampl (Alle anzeigen)